Beitragsseiten

Wie besetzt man eine freie Führungsposition?

Setzt man auf einen Hoffnungsträger aus den eigenen Reihen, auf Kontinuität und eine schnelle und preisgünstige Lösung? Die Gefahr dabei: Aus Kontinuität wird schnell Routine und aus Führung damit pure Bestandsverwaltung, weil neue Impulse fehlen..

Oder lässt man sich auf das Abenteuer ein und sucht extern einen Idealkandidaten mit den besten Referenzen. Doch auch die allerbesten Kandidaten, die das Wunschprofil übererfüllen, scheitern nicht selten kläglich oder auf hohem Niveau – was dann in der Praxis wenig Unterschied macht.

Konkrete Hinweise auf die richtige Besetzungsstrategie liefert die Motivation der Mitarbeiter. Denn die wird durch extern und intern besetzte Führungspositionen ganz unterschiedlich angeregt.